Zusammenarbeit mit Multiplikatoren
Krischan Ostenrath, Chefredakteur WILA Arbeitsmarkt und Projektleiter, im Einsatz auf dem Karriereforum der Energiewirtschaft. Foto: E-World

Zusammenarbeit mit Multiplikatoren

WILA Arbeitsmarkt kooperiert mit vielen Multiplikatoren in der Berufsbildung und Berufsorientierung. Fünf Formen der Zusammenarbeit stellen wir hier vor.

Sie beschäftigen sich beruflich damit, wie junge Akademiker/innen den Berufseinstieg schaffen können? Sie sind in Ihrer Arbeit auf qualitative und quantitative Einschätzungen zu akademischen Beschäftigungsmöglichkeiten angewiesen? Sie wollen Ihrer Zielgruppe aktuelle und anwendungsorientierte Informationen zu akademischen Zielarbeitsmärkten anbieten? Dann nutzen Sie die Kompetenzen des WILA Arbeitsmarkt. 

Seit über 20 Jahren beschäftigen wir uns mit der beruflichen Orientierung von Akademiker/innen. In der regelmäßigen Beratung und Analyse von Stellenanzeigen haben sich in dieser Zeit zwei Schwerpunkte herausgebildet: Die Berufsorientierung für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen und die Berufsorientierung im Arbeitsfeld Umwelt und Natur.

Verantwortliche Betreuerinnen und Betreuer von Studiengängen, Mitarbeiter in Career Centern und Hochschulteams in Arbeitsagenturen nutzen unsere Expertise für ihre tägliche Arbeit. Diesen und anderen Multiplikator/innen bieten wir folgende fünf Möglichkeiten einer Zusammenarbeit an.

1. Analyse von Berufsfeldern oder Studiengängen

 Bereitet ein Studiengang seine Absolvent/innen gut auf die Anforderungen des  Arbeitsmarktes vor oder sollte er möglicherweise noch andere Schwerpunkte oder Inhalte setzen? Welche beruflichen Optionen bieten sich den Studierenden mit einschlägigem akademischen Hintergrund?

Ob zur Justierung von Lehrplänen oder zur beruflichen Orientierung von Studierenden – auf Grundlage unserer Arbeitsmarktanalysen können wir spezielle Berufsfelder und deren Entwicklungen monitoren und sie mit Studieninhalten abgleichen. Zur Auswertung können exemplarische Berufsportraits, quantitative und qualitative Langzeitstatistiken und Fachbeiträge erstellt werden.

Dies lässt sich für einzelne Studiengänge erstellen (z.B. Explorationsauftrag der Katholischen Hochschule Mainz zur Beschäftigungssituation von Sozialarbeiter/innen im Kontext der jüngsten Migrationsbewegungen). Ebenso können wir mit unserer Datenbasis und Arbeitsmarktexpertise auch die Entwicklungen ganzer Branchen unter die Lupe nehmen. Beispiele hierfür sind das Arbeitsmarktmonitoring Erneuerbare Energien im Auftrag des Bundesumweltministeriums, bzw. die groß angelegte Studie zu technischen Ausbildungsberufen im Bereich Erneuerbare Energien (gefördert von der Deutschen Bundestiftung Umwelt und der Bosch Stiftung).

2. Institutionen-Abonnement 

Wöchentlich bieten wir in unseren Informationsdiensten für Berufe in Bildung, Kultur und Sozialwesen bzw. für Berufe in Umwelt und Natur eine kuratierte Zusammenstellung von aktuellen Stellenangeboten. 

Hier finden sich für Berufseinsteiger/in Ideen und Ansätze für den individuellen Berufseinstieg in Hülle und Fülle. Zahlreiche Einrichtungen beziehen unsere Informationsdienste deshalb regelmäßig, denn konkreter kann Berufsfelderschließung nicht sein. Wie Sie unsere Infodienste gezielt dafür nutzen können, erfahren Sie hier. Ein Institutionen-Abo können Sie hier abschließen.

3. Bestellmöglichkeiten für Messen

Sie können Materialien zu unseren WILA Arbeitsmarkt-Heften (Einzelne Ausgaben, Flyer, Poster etc.) bei uns bestellen. Etwa, wenn Sie Karrieretage oder Messen planen. Melden Sie sich einfach bei unserem Sekretariat.

4. Verbandskooperation  

Der WILA Arbeitsmarkt kooperiert mit Berufs- und Fachverbänden sowie anderen Organisationen. Sie können für Ihre Mitglieder zum Beispiel ein vergünstigtes Mitglieder-Abonnement anbieten. Solche Kooperationen besprechen wir individuell

5. Vorträge auf Veranstaltungen 

Wir halten Vorträge für Student/innen und Absolvent/innen, aber auch für Promovierende. Üblicherweise bekommen wir Anfragen von Verantwortlichen universitärer Angebote (z.B. Career Center Bonn, Marburg, Mainz, Kassel) oder auch außeruniversitärer Dienste (z.B. Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste, Friedrich-Ebert-Stiftung). Hier profitieren wir auch davon, dass der CSND institutionell in unserem Fachbeirat vertreten ist. Die i.d.R. honorarpflichtigen Vorträge passen wir individuell auf Ihre Zielgruppe an.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! 

Weitere WILA-Angebote