zwei Bildungsreferenten/innen

Kontakt

Zusammen mit Ihrer Bewerbung reichen Sie bitte eine kurze Skizze (max 1 DIN A4 Seite) Ihrer Ideen und Vorstellung zur Ausgestaltung und Umsetzung des Projektes bei. Weiter Informationen zum Projekt unter www.nrweltoffen.de

Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V.
Kreishausstr. 6a
32051 Herford

fon 05221. 276917 -7 / -8
fax 05221. 276917 -9
mail : info@aul-herford.de
www.aul-herford.de

Quelle

Premiumanzeige an Wila Jobportal vom 09.05.2017

Bewerbungsfrist

Bewerbungsschluss ist der 28. Mai 2017

Aufgaben und Einsatzfelder

Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V. sucht ab dem 01.07.2017 zwei Bildungsreferenten/innen
Im Rahmen des Projektes NRWeltoffen des Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen werden für den Kreis Herford zwei Projektstellen bei Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V. eingerichtet. Die Organisation ist eine Einrichtung der politischen Erwachsenenbildung und Trägerorganisation der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im RB Detmold.
Aufgaben der Projektstellen sind die Koordination und Unterstützung zivilgesellschaftlicher Bündnisse gegen Rechtsextremismus und Rassismus im Kreis Herford auf der Basis eines abgestimmten Handlungskonzeptes. Neben Organisation und Durchführung von Bildungsangeboten gehören die Analyse der Ausgangslage und eine Bedarfsanalyse zu den weiteren Aufgaben der Projektstellen.
Ihre Aufgaben:
BildungsreferentInnen im Kommunalen Projekt NRWeltoffen
(Stellenanteil 50% / 19,5 Stunden pro Woche):
Koordination und Unterstützung zivilgesellschaftlicher Initiativen und Bündnisse gegen Rechtsextremismus und Rassismus
Entwicklung eines Handlungskonzeptes
Organisation und Durchführung von Fortbildungen und Schulungen zu den Themen: extreme Rechte, Rassismus, Diskriminierung, Demokratie stärken etc.
Netzwerkarbeit
Öffentlichkeitsarbeit

Stellenantritt

01.07.2017

Berufs- und Ausbildungsabschluss

Abgeschlossenes Hochschulstudium im geisteswissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen oder pädagogischen Bereich

Kenntnisse und Fähigkeiten

Wir erwarten:
Abgeschlossenes Hochschulstudium im geisteswissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen oder pädagogischen Bereich
Kenntnisse und Erfahrungen in Prävention und Intervention zu Rechtsextremismus, Rassismus und Diskriminierung
Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Bildungsveranstaltungen und Seminaren
Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
Bereitschaft zu einer flexiblen Einteilung der Arbeitszeiten

Gehalt und Beschäftigungsverhältnis

Stellenanteil 50% / 19,5 Stunden pro Woche

Angestrebt wird eine Eingruppierung in den TVL EG 11. Das Projekt und die Stellen sind bis zum 31.12.2018 befristet.

Stellenanbieter

Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V.

Weitere WILA-Angebote