Programmmitarbeiter/in mit dem Schwerpunkt Qualifizierung Modellkommunen

Kontakt

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie das dargestellte Profil erfüllen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bis zum 20.08.2017 - ausschließlich per E-Mail als eine zusammenhängende PDF-Datei (max. 5 MB) - unter Angabe der Kennziffer, Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins an:
bewerbung@dkjs.de.

Bitte beachten Sie, dass Reisekosten nicht übernommen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Annika Ochner unter
annika.ochner@dkjs.de oder 030/25 76 76-724.

Quelle

Premiumanzeige an Wila Jobportal vom 04.08.2017

Bewerbungsfrist

20.08.2017

Aufgaben und Einsatzfelder

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich für Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen ein. Für dieses Ziel bringt die DKJS Akteure aus Staat, Wirtschaft, Praxis und Zivilgesellschaft zusammen und entwickelt mit ihnen Antworten auf aktuelle Herausforderungen im Bildungssystem.
Die DKJS sucht im Programm Qualität vor Ort zum schnellstmöglichen Zeitpunkt unter der Kennziffer #2017-3101 eine/n Programmmitarbeiter/in mit dem Schwerpunkt Qualifizierung Modellkommunen (im Umfang von 30-40 Wochenstunden).
Das Programm Qualität vor Ort befördert bundesweit die Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung (FBBE). Übergeordnetes Ziel ist, dass Kinder und ihre Familien ihr Recht auf gute Qualität in der frühen Bildung tatsächlich in Anspruch nehmen können. Dazu werden u.a. Vertreterinnen und Vertreter aus der kommunalen Verwaltung und Praxis unterstützt, Ansätze zur Qualitätssicherung und -entwicklung auszuloten und zu erproben. Dies erfolgt bundesweit in 150 lokalen Netzwerken und 20 Modellkommunen.
Die 20 Modellkommunen werden dabei unterstützt, ein integriertes, kommunales Gesamtkonzept der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung zu entwickeln und umzusetzen. Dazu arbeiten Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Verwaltungsressorts mit kommunalen Akteuren der frühen Bildung zusammen, bündeln vorhandene Angebote und erarbeiten eine Gesamtstrategie. Durch das überregionale Programmbüro der DKJS erhalten die Modellkommunen ein Angebot zum Austausch und für Wissenstransfer, das eine mehrteilige Veranstaltungsreihe für Kommunenvertretungen in Form einer Akademie bis Ende 2018 umfasst. Mehr Informationen: www.qualitaet-vor-ort.org
Das Programm wird mit einer Laufzeit bis Dezember 2018 gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und durch die Jacobs Foundation.
Das sind Ihre Aufgaben:
Konzeption und Organisation von Austausch- und Qualifizierungsformaten für 20 Modellkommunen im Rahmen von drei zweitägigen Akademien sowie einer Hospitationsreise inkl. Bedarfserhebung, inhaltlicher Planung, Absprache mit der Moderation, Locationsuche, Auswahl Referent*innen, Finanzkalkulation etc.
Entwicklung von kreativen Formaten zur Einbindung und Darstellung der Modellkommunen und ihrer Erfahrungen bei einem Bundeskongress im Mai 2018
Aufbereitung des Wissens aus der Begleitung der Veränderungsprozesse in den Kommunen durch externe Prozessbegleitungen
Beratung und Koordination der Teams aus den 6 regionalen Servicebüros Qualität vor Ort bei der Entwicklung von Angeboten für lokale Netzwerke
Mitarbeit in programmübergreifenden Austauschformaten der Stiftung wie "Kommune im Fokus"

Stellenantritt

zum schnellstmöglichen Zeitpunkt

Berufs- und Ausbildungsabschluss

(Fach-) Hochschulabschluss

Kenntnisse und Fähigkeiten

Das ist Ihr Profil:
Sie haben einen (Fach-)Hochschulabschluss.
Sie interessieren sich dafür, wie Kommunen ein Gesamtkonzept für Frühe Bildung entwickeln, und sind mit kommunalen Veränderungsprozessen vertraut (aus Sicht der öffentlichen Verwaltung, als beteiligte*r Akteur*in oder durch Begleitung von außen).
Sie haben Erfahrungen im Umgang mit kommunalen Akteuren und Freude daran, mit diesen gemeinsam zu arbeiten.
Sie kennen sich gut aus mit gelungenen Austausch- und Qualifizierungsformaten und verfügen über Methodenwissen für die Arbeit mit Klein- und Großgruppen, wenden diese sicher an und haben idealerweise eine Train-the-trainer-Ausbildung.
Sie haben Freude am Organisieren und Koordinieren und können viele Bälle zugleich in der Luft halten. Dabei haben Sie stets den Zeitplan und die Ziele im Blick.
Sie arbeiten gut im Team, sind initiativ, eigenverantwortlich, flexibel und kreativ.
Der Umgang mit Excel 2010 und weiteren Office-Programmen ist Ihnen vertraut und Sie sind gut darin, Informationen schnell und gut verständlich aufzubereiten.
Sie identifizieren sich mit den Aufgaben und Zielsetzungen des Programms Qualität vor Ort der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Wir freuen uns auf Sie:
Als bundesweit agierende Bildungsstiftung und gemeinnützige Non-Profit-Organisation bieten wir interessante Arbeitsaufgaben, fachliche Herausforderungen und Platz für eigene Ideen. Es erwartet Sie ein freundliches Arbeitsklima in einem motivierten, multiprofessionellen Team. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeits- und Elternzeiten. Hinzu kommen 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche und eine betriebliche Altersvorsorge.

Der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sind vielfältige Teams wichtig. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen von Menschen aller gesellschaftlichen Gruppen.

Weitere Informationen über unsere Arbeit finden Sie unter: www.dkjs.de und www.qualitaet-vor-ort.de

Gehalt und Beschäftigungsverhältnis

Umfang von 30-40 Wochenstunden

Der Dienstort ist idealerweise in Berlin, kann aber ggf. auch bei einem der 6 Servicebüros des Programms Qualität vor Ort (www.qualitaet-vor-ort.org/service-vor-ort) liegen.
Die Stelle ist programmbezogen bis zum 31.12.2018 befristet.

Stellenanbieter

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

Weitere WILA-Angebote