Programmmitarbeiterin / Programmmitarbeiter
(Kennziffer #2017-3401)

Kontakt

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie das dargestellte Profil erfüllen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, aktueller Lebenslauf, relevante Zeugnisse) bis zum 17.09.2017 - ausschließlich per E-Mail als eine zusammenhängende pdf-Datei (max.5 MB) - unter Angabe der Kennziffer, Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins an:
bewerbung@dkjs.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Michael Schröter unter 089/ 12 19 321-13.

Bitte beachten Sie, dass Reisekosten nicht übernommen werden.

Der Deutsche Kinder- und Jugendstiftung sind vielfältige Teams wichtig. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen von Menschen aller gesellschaftlichen Gruppen.

Weitere Informationen über uns oder unser Programm Qualität vor Ort finden Sie unter:
www.dkjs.de
www.qualitaet-vor-ort.org

Quelle

Premiumanzeige an Wila Jobportal vom 24.08.2017

Bewerbungsfrist

17.09.2017

Aufgaben und Einsatzfelder

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich für Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen ein. Für dieses Ziel bringt die DKJS Akteure aus Staat, Wirtschaft, Praxis und Zivilgesellschaft zusammen und entwickelt mit ihnen Antworten auf aktuelle Herausforderungen im Bildungssystem.
Die DKJS besetzt im Rahmen des Programms Qualität vor Ort zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Servicebüro der Regionalstelle München unter der Kennziffer #2017-3401 eine Programmmitarbeiterin / einen Programmmitarbeiter (im Umfang von 30-40 Wochenstunden).
Mit dem Programm Qualität vor Ort befördert die DKJS bundesweit die Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung (FBBE). Übergeordnetes Ziel ist, dass Kinder und ihre Familien ihr Recht auf gute Qualität in der frühen Bildung tatsächlich in Anspruch nehmen können. Zu diesem Zweck fördert das Programm die gesellschaftliche Debatte über Herausforderungen und Handlungsnotwendigkeiten in der FBBE und will die Relevanz des Themas steigern. Darüber hinaus werden Vertreterinnen und Vertreter aus Kommunen und Praxis dabei unterstützt, Ansätze zur Qualitätssicherung und -entwicklung auszuloten und zu erproben. Dazu werden u.a. Veranstaltungen unterschiedlicher Formate in Kooperation mit allen relevanten Stakeholdern auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene konzipiert, umgesetzt und dokumentiert und bundesweit 150 Netzwerke für frühe Bildung auf kommunaler Ebene fachlich und methodisch unterstützt. Außerdem erhalten 20 Modellkommunen Unterstützung dabei, eine ressortübergreifende Politik der frühen Kindheit zu erarbeiten.
Das Programm wird mit einer Laufzeit bis Dezember 2018 gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Jacobs Foundation. Das Programmteam arbeitet bundesweit an unterschiedlichen Standorten. Dazu zählen ein koordinierendes Programmbüro mit Sitz in Berlin sowie sechs regionale Servicebüros in Regionalstellen der DKJS, u. a. ein regionales Servicebüro für Bayern mit Sitz in München.
Das sind Ihre Aufgaben:
Begleitung kommunaler Netzwerke und Modellkommunen in der frühen Bildung, z. B. durch die eigene Planung, Durchführung und ggf. Moderation von Workshops
Kommunikation und Absprache mit freiberuflichen Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleitern sowie mit lokalen Akteuren, u. a. kommunalen Vertreterinnen und Vertretern, Trägervorständen, Elternvertretungen, Kitaleitungen, Schulleitungen
Ausgestaltung der Programmumsetzung in Abstimmung mit der Programmleitung
fachliche Aufbereitung des Programmwissens sowie fachliche Recherche zu Themen der frühen Bildung
Konzeption von Veranstaltungen auf kommunaler und/oder Landesebene und flankierenden Angeboten für die Netzwerke und Modellkommunen (Fortbildungen, Hospitationsreisen, Netzwerktreffen etc.)
Wissenssicherung sowie allgemeine Organisations- und Bürotätigkeiten

Stellenantritt

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Berufs- und Ausbildungsabschluss

(Fach-) Hochschulabschluss in Sozial- und/oder Geisteswissenschaften

Kenntnisse und Fähigkeiten

Das ist Ihr Profil:
(Fach-) Hochschulabschluss in Sozial- und/oder Geisteswissenschaften
Kenntnisse im Bereich Bildung, vorzugsweise in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung
Kenntnisse in Netzwerkarbeit, kommunalen Verwaltungsstrukturen oder Qualitäts-management
ausgeprägte kommunikative Kompetenzen
schnelle Auffassungsgabe und strukturiertes Arbeiten, lösungsorientiertes Vorgehen
gutes Zeitmanagement und Stärke im Organisieren von Prozessen
Teamfähigkeit, Kreativität, Eigenverantwortlichkeit, Initiativbereitschaft
sicherer Umgang mit Excel 2010 und weiteren Office-Programmen
guter Schreibstil
Bereitschaft zu Dienstreisen (auch bundesweit)


Gehalt und Beschäftigungsverhältnis

Umfang von 30-40 Wochenstunden
Wir freuen uns auf Sie:
Als bundesweit agierende Bildungsstiftung und gemeinnützige Non-Profit-Organisation bieten wir interessante Arbeitsaufgaben, fachliche Herausforderungen und Platz für eigene Ideen. Es erwartet Sie ein freundliches Arbeitsklima in einem motivierten, multiprofessionellen Team. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeits- und Elternzeiten. Hinzu kommen 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche und eine betriebliche Altersvorsorge.

Der Arbeitsort ist München. Die Stelle ist programmbezogen bis zum 31.12.2018 befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Stellenanbieter

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

Weitere WILA-Angebote