regionale Programmleitung (w/m)
Kennziffer: #2017-3605

Kontakt

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 01.10.2017 - bitte ausschließlich per E-Mail als ein zusammenhängendes PDF-Dokument (max. 5 MB) - unter Angabe der Kennziffer, Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins, Ihrer bevorzugten Wochenarbeitszeit und Ihrer Gehaltsvorstellung an:
bewerbung@dkjs.de.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte ab 24.09.2017 an Frau Ariane Rademacher telefonisch unter 0221/12 07 26-11 (Regionalstellenleitung NRW) oder vorab an Herrn Christian Hahn unter 030/25 76 76-75 (Programmleitung LiGa).

Bitte beachten Sie, dass Reisekosten nicht übernommen werden können.

Weitere Informationen über unsere Arbeit finden Sie unter:
DKJS: www.dkjs.de
LiGa-Lernen im Ganztag: www.lernen-im-ganztag.de

Quelle

Premiumanzeige an Wila Jobportal vom 08.09.2017

Bewerbungsfrist

01.10.2017

Aufgaben und Einsatzfelder

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich für Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe junger Menschen ein. Für dieses Ziel bringt die DKJS Akteure aus Staat, Wirtschaft Praxis und Zivilgesellschaft zusammen und entwickelt mit ihnen Antworten auf aktuelle Herausforderungen im Bildungssystem.
Im Rahmen des Programms "LiGa - Leben und Lernen im Ganztag" (LiGa NRW) besetzt die DKJS in der Regionalstelle NRW in Köln zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position unter der Kennziffer: #2017-3605 eine regionale Programmleitung (w/m) (im Umfang von 20-40 Wochenstunden).
Das Programm "LiGa - Lernen im Ganztag" und das Projekt "LiGa NRW"
Ganztagsschulen haben mehr Zeit für Bildung - und das Potenzial, Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern, damit sie erfolgreich lernen. Durch das Programm "LiGa - Lernen im Ganztag" werden rund 300 Schulen aus fünf Bundesländern dabei unterstützt, dieses Potenzial zu entfalten. Vor allem bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche sollen davon profitieren. Um die Qualität an den Ganztagsschulen zu verbessern, arbeiten Schulleitungen und Schulaufsicht eng zusammen. Gut beraten und begleitet entwickelt jede Schule passende Konzepte für das Lernen im Ganztag. Die Pädagoginnen und Pädagogen setzen im Unterricht und in den Ganztagsangeboten konkrete Ansätze für individualisiertes Lernen um. Das Programm bietet für diesen Prozess Unterstützung und Qualifizierungen und dient als Plattform für Austausch und Vernetzung.
"LiGa - Lernen im Ganztag" ist eine Initiative der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung Mercator; in Nordrhein-Westfalen unter dem Titel "Leben und Lernen im Ganztag" entwickelt und umgesetzt mit dem Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW und der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW). In NRW nehmen rund 130 Schulen des längeren gemeinsamen Lernens am Projekt teil.
Das Programmteam LiGa umfasst überregional Mitarbeitende der DKJS sowie von Kooperationspartnern an mehreren Standorten: Die Gesamtkoordination und bundesweite Aufgaben übernimmt ein Team der Berliner DKJS-Geschäftsstelle. LiGa NRW wird in gemeinsamer Leitung und Umsetzung von Mitarbeitenden der DKJS-Regionalstelle NRW und der QUA-LiS NRW in enger Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Bildung NRW durchgeführt.
Das sind Ihre Aufgaben:
gemeinsame Leitung des Landesprojektes mit einer Vertretung der QUA-LiS NRW
gemeinsame fachlich-strategische (Weiter-) Entwicklung des Programms und konzeptionelle Ausgestaltung des Projektes mit der QUA-LiS NRW
Mitwirkung bei der Finanzplanung und beim Controlling des Budgets
gemeinsame Ressourcen- und Jahresplanung sowie konzeptionelle Weiterentwicklung mit der Qua-LiS NRW sowie in Abstimmung der Gesamtprogrammleitung in der DKJS
Personalführung von 2-3 Mitarbeitenden im LiGa NRW-Projektteam der DKJS
Vorbereitung von Gremiensitzungen und Austauschformaten auf Landesebene
Vertretung des Projektes nach innen und außen
Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der LiGa-Themenfelder in der DKJS
Je nach Stundenumfang weitere operative Aufgaben (z.B. Konzeption und Durchführung von Angeboten für Schulleitungen und / oder Schulaufsicht)

Stellenantritt

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Berufs- und Ausbildungsabschluss

(Fach-) Hochschulabschluss in Sozial- und/oder Geisteswissenschaften

Kenntnisse und Fähigkeiten

Das ist Ihr Profil:
(Fach-)Hochschulabschluss in Sozial- und/oder Geisteswissenschaften
mehrjährige Berufserfahrung
Leitungserfahrung, idealerweise auch in gemeinsamer Leitung
Erfahrung in der Zusammenarbeit in dezentralen Arbeitsstrukturen
Erfahrungen in der Umsetzung von Kooperationsprojekten gemeinsam mit öffentlichen Strukturen und Bildungsverwaltung
Kenntnisse des fachlichen und bildungspolitischen Diskurses zum Thema Schul- und Qualitätsentwicklung, idealerweise mit NRW-Bezug
strukturierte Arbeitsweise sowie strategisches Denken und Handeln
Erfahrung im Projekt- und Prozessmanagement
Kommunikationsstärke, Verhandlungsgeschick und souveränes Auftreten
Identifikation mit dem Leitbild der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung
Bereitschaft zu Dienstreisen (auch bundesweit)

Der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sind vielfältige Teams wichtig. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen von Menschen aller gesellschaftlichen Gruppen.

Wir freuen uns auf Sie:
Als bundesweit agierende Bildungsstiftung und gemeinnütze Non-Profit-Organisation bieten wir interessante Arbeitsaufgaben, fachliche Herausforderungen und Platz für eigene Ideen. Es erwartet Sie ein freundliches Arbeitsklima in einem motivierten, multiprofessionellen Team.

Gehalt und Beschäftigungsverhältnis

Umfang von 20-40 Wochenstunden

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeits- und Elternzeiten. Hinzu kommen 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche und eine betriebliche Altersvorsorge.

Arbeitsort ist die Regionalstelle NRW der DKJS in Köln. Die Stelle ist programmbedingt bis zum 31.12.2019 befristet.

Stellenanbieter

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

Weitere WILA-Angebote