zwei Bildungsreferent*innen Fachstelle NRWeltoffen

Kontakt

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen ausschließlich per Email an:
post@gegenrechts.info
(Dateigröße nicht mehr als 5MB).
Kontakt: Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V.
Kreishausstr. 6, 32051 Herford, Telefon: 05221. 2769178 (Stephanie Geissler, Geschäftsführerin)
Die Bewerbungsgespräche finden in der ersten Novemberwoche statt.


Quelle

Premiumanzeige an WILA Arbeitsmarkt vom 15.09.2022

Bewerbungsfrist

15.10.2022

Aufgaben und Einsatzfelder

Stellenausschreibung: zwei Bildungsreferent*innen Fachstelle NRWeltoffen im Kreis Herford.
Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V. ist Träger der Fachstelle NRWeltoffen im Kreis Herford. Der Verein für politische und soziale Bildung Arbeit und Leben ist eine Kooperation des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und den Volkshochschulen Nordrhein-Westfalens (VHS). Arbeit und Leben sieht die Hauptaufgabe in der Planung und Durchführung von Veranstaltungen der politischen Weiterbildung. Arbeit und Leben ist auch Träger der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Detmold.
Im Kreis Herford ist im August 2017 das Projekt NRWeltoffen zur Stärkung der kommunalen Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus und Rassismus gestartet. Das gemeinsam mit lokalen Akteur*innen erarbeitete Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus wurde Ende 2018 veröffentlicht und bildet die Grundlage der Arbeit der Fachstelle NRWeltoffen im Kreis Herford. Die Fachstelle NRWeltoffen im Kreis Herford hat den Auftrag, mit Angeboten politischer Bildung für Rassismus und Rechtsextremismus zu sensibilisieren und die Vernetzung verschiedener Akteur*innen zu stärken.
Wir stellen ein:
2 Bildungsreferent*innen (m/w/d).
Was Sie erwartet - Ihre Aufgaben:
die Umsetzung des Lokales Handlungskonzeptes gegen Rechtsextremismus und Rassismus mit verschiedenen Handlungsfeldern
die Organisation, Moderation und Dokumentation der regelmäßigen Netzwerktreffen
Aufbau und Pflege von Netzwerken
Öffentlichkeitsarbeit & Pressearbeit
Organisation und Evaluation von Maßnahmen der Bildungsarbeit
Planung und Koordination der jährlichen "Aktionswochen gegen Rassismus"
Gremienarbeit
Verwaltung und Betreuung des lokalen Initiativenfonds
Mitverantwortung über die Finanz- und zuwendungsrechtliche Haushaltsplanung.

Stellenantritt

zum 01.12.2022

Berufs- und Ausbildungsabschluss

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer für den Aufgabenbereich einschlägigen Fachrichtung

Kenntnisse und Fähigkeiten

Was Sie mitbringen - Ihre Qualifikationen:
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einer für den Aufgabenbereich einschlägigen Fachrichtung
Kenntnisse und Erfahrungen in Prävention und Intervention zur extremen Rechten, Rassismuskritischen Ansätzen und Antidiskriminierungsarbeit
Erfahrungen in der Netzwerkarbeit: Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Gruppen und kommunalen Institutionen
Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Bildungsveranstaltungen und Seminaren
Erfahrungen mit Öffentlichkeitsarbeit und Socialmedia
Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
Bereitschaft zu einer flexiblen Einteilung der Arbeitszeiten (Veranstaltungen am Wochenende möglich)
Begeisterung für rassismuskritische Bildungsarbeit im ländlichen Raum
Kontakte und Zugänge zu lokalen MSO-Strukturen
Wohnort in OWL, da für die Stelle kurze Wege im Kreis Herford unerlässlich sind
Führerschein wünschenswert.
Wir streben eine gleichmäßige Repräsentation aller gesellschaftlichen Gruppen unter unseren Mitarbeitenden an und möchten den Anteil von Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarzen Personen /PoCs und Menschen mit Behinderungen erhöhen.
Was wir bieten:
Eine spannende Mischung aus eigenständiger und gemeinschaftlicher Arbeit in einem kleinen, kollegialen Team. Wir sind über Drittmittelanträge bestrebt, eine vertragliche Verlängerungsmöglichkeit über den 31.12.2023 hinaus anzubieten.
Möglichkeit für flexible Arbeitszeitgestaltung
Vereinbarkeit von Familie und Berufsleben
Weiterbildungsmöglichkeiten.

Gehalt und Beschäftigungsverhältnis

je 27 Std/Woche. Die Stelle ist angelehnt an TVL EG 11 eingruppiert. Das Projekt und die Stelle ist vorbehaltlich der weiteren Projektförderung über 2023 durch das Land NRW bis zum 31.12.2023 befristet.

Stellenanbieter

Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V.

Weitere WILA-Angebote